Nicaragua: „Tuani“ ab dem ersten Moment

[Costa Rica]  Pura Vida !        ↔       [Nica Slang]  Tuani !

Popoyo, wo wir die ersten zwei Wochen in Nicaragua verbringen, überrascht uns von Anfang an. Der Ort existiert eigentlich gar nicht mehr als geschlossenes Dorf – die Bewohner wurden vor 25 Jahren einen Kilometer landeinwärts nach Las Salinas umgesiedelt, nachdem ein Tsunami die Häuser am Strand zerstört hatte.

„Nicaragua: „Tuani“ ab dem ersten Moment“ weiterlesen

Popoyo (Nicaragua)

Ankunft in Nicaragua (Nicawaves Hotel Popoyo)

Auf unserer Taxifahrt von der Grenze zu unserer ersten Unterkunft bekommen wir schon einen ganz klaren Eindruck des Landes. Staunend fahren wir durch das bunte „Rivas“, der größten Stadt der Region – mit vielen Obstständen, Fahrrad-Rikschas und Ochsenkarren als Transportmöglichkeit. „Popoyo (Nicaragua)“ weiterlesen

Über die Grenze

Am Samstag sind wir über die Grenze von Costa Rica nach Nicaragua gekommen. Zuerst wurden wir noch vor der Grenze angehalten, um die Ausgangssteuer zu bezahlen. Dann  wollten wir unseren Mietwagen abgeben. Allerdings fehlte der Stempel für den Pass, dass wir Costa Rica verlassen durften. Also zurück zu einer Halle, in der wir ihn bekamen. Nun waren wir 500 m lang im Niemandsland.  Nachdem wir dann unser Mietauto abgegeben hatten,  liefen wir mit dem vielen, schweren Gepäck 300 Meter bis zur Grenze. Es war ganz schön heiß! 🙁 „Über die Grenze“ weiterlesen

Adios Ticos – Abschied von Costa Rica

Den vorerst letzten Tag in Costa Rica verbringen wir rund um Liberia. Die Gegend hier ist geprägt von der Viehzucht: bei der Fahrt über Land sieht man ständig Kühe und Pferde auf der Weide – die Temperaturen über 35 Grad ertragen sie ganz gelassen. Von der Sabanero-Kultur bekommen wir in der kurzen Zeit nicht viel mit… die Cowboys fahren heute eben Pickup Trucks 😉

„Adios Ticos – Abschied von Costa Rica“ weiterlesen

Playa Sámara

Temperaturschock am 11.März!
Auf dem Weg von den Bergen ans Meer komme ich mir vor, als hätte mich jemand von einem frühlingshaften Wunderwald in einen Vulkan geschubst! Wie konnten wir in festen Schuhen weiterziehen? Schon bei unserem Zwischenhalt in einem kleinen dörflichen Restaurant (ein Glücksgriff! traumhafte Aussicht, leckereres regionales Essen!) halte ich es in in meinen Wanderturnschuhen nicht mehr aus!

„Playa Sámara“ weiterlesen

Impressionen aus den Bergen (Monteverde, Costa Rica)

Mit dem Auto unterwegs, rund um Monteverde

„Impressionen aus den Bergen (Monteverde, Costa Rica)“ weiterlesen

Besuch im Zoo

Am Donnerstag waren wir im ZooAve ?????, der auch eine Rettungsstation für kranke Tiere ist. Dorthin sind wir über einen Kilometer weit gelaufen. ?

Gleich am Eingang sahen wir viele Papageien. Besonders lustig war das Faultier, das sich manchmal sogar bewegt hat. Ihr könnt es unten im Video sehen. Spannend fand ich auch die Pumas. Einmal sind sie sogar gerannt.