Ausflug nach Rivas & San Juan del Sur

Letzten Samstag haben wir gleich nach dem Frühstück ? ??? mit Jonathan Bekanntschaft gemacht ??. Er war unser Taxifahrer.

Zuerst sind wir nach Rivas gefahren und ein bisschen durch den Ort gewandert. Dort gab es viel zu sehen und wir haben ein bisschen in den Läden gestöbert ?????

Gemeinsam mit Jonathan ging es dann weiter nach San Juan del Sur. Dort war es dann eher marktmäßig: Sonnenbrillenverkäufer bieten ihre Ware an ????? … Wir sind erst einmal durch den ganzen Trubel durch und haben nach etwas Frischem gesucht. ????? Fündig wurden wir bei ”Casa Oro”, wo wir dann gleich nach Surfbrettern ??‍♀️?? fragten. Wir wollten nämlich gern ein Zweites kaufen. Hier gab es erst einmal einen leckeren Drink – Piña Colada ohne Alkohol und für Leonard einen frischen Melonensaft ?.

In diesem Hostel gab es auch Surfbretter. Der Besitzer hat uns aber nur Shortboards angeboten. Die nächsten vier empfohlenen  Surfläden hatten auch nur solche da ? (außer ein paar ziemlich schweren ???). Zu unserer Überraschung trafen wir auf eine Panaderia Alemana (Deutsche Bäckerei ????).  Der Bäcker ?‍? dort kam aus dem Saarland und empfahl uns, „nicaragüense“ zu essen ?? (bei einem Markt nebenan mit neuen Restaurants). Als wir ordentlich gestärkt waren, suchten wir noch nach schönen Klamotten und fanden ein ? für Mama, ein ? für Leonard & 1 Basecap für mich. Zum Glück ? haben wir von dem  5. Surfgeschäft (wie immer das fünfte ?) den Besitzer noch erwischt. Er wollte eigentlich gerade schließen und surfen gehen. ????‍♀️? Dort haben wir dann endlich unser Board bekommen! ???? Am schönsten fand ich es, als ich meine Käppi gefunden habe ? !!!

Toll war auch ein Osterumzug, den wir in einer der Straßen gesehen haben. Eine Puppe – doppelt so hoch wie ein Mensch – drehte sich zu lauter Trommelmusik ? und tanzte im Kreis. Dasselbe tat eine andere, die aussah wie ein Mann, nur in Kindergröße. Das fand ich ziemlich lustig ?.

Wir kamen dann pünktlich wieder zum verabredeten Treffpunkt und Jonathan fuhr uns zurück nach Popoyo. Wir waren alle sehr müde, aber es war ein schöner Tag! ?☀

2 Antworten auf „Ausflug nach Rivas & San Juan del Sur“

  1. Also klasse, deine Beschreibung, liebe Emilia!!
    Wie lange hat denn eure Taxifahrt vom Ziel bis nach POPOyo gedauert. Stimmt das, daß die Strecke in einer Richtung etwa 75km lang ist? Das erzählt man sich hier in Jena.
    Dein Basecap würde ich ja auch gerne mal sehen, natürlich auf deinem hübschen Kopf. kann man das beim Surfen aufbehalten oder schnappen das dann die Fische weg? Na, das wäre ja gar nicht lustig, versuch das also lieber nicht! Hier gibt`s dann womöglich keinen ähnlichen Ersatz hä?
    Schreib mal wieder so etwas Schönes, dann freue ich mich wieder. Mach’s gut, liebe Emilia
    und ihr anderen natürlich auch.

    1. Lieber Opi ??,
      Ich würde auch gar nicht erst versuchen mit der Basecap zu surfen ?? ??‍♀️??‍♀️ oder in Deutschland ??nach einen schönen Ersatz suchen, denn dann würde es ja auch keine Erinnerung sein! Ich habe Mami mal gefragt wegen der Strecke:
      Es stimmt was ihr euch da erzählt ?❗️( hättest du bestimmt auch nicht anders erwartet ????)
      😉 Wir werden heute auch schon weiter reisen. Nach Granada ?? :] ❗️Ich erinnere dich noch einmal daran das morgen nicht nur Ostern ? sondern auch der 1.April ist ?
      Liebe Grüße auch an Oma ??
      Deine Emilia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.