Zeitreise zu den Maya

3. Juni: Heute sind wir zu den Maya-Ruinen in Tazumal gefahren. Gleich am Anfang sahen wir viele Verkaufsstände. Wir suchten ein kleines Restaurant auf und aßen und tranken noch etwas. Doch dann entschieden wir uns, dass wir erst einmal reingehen und uns die Ruinen anschauen. Als wir in den Park hinein liefen, konnte ich meinen Augen nicht trauen, denn mir bot sich ein wunderbarer Anblick!

Die Ruine war noch nicht verfallen und ich interessierte mich sehr für die Maya (tue ich immer noch). Deshalb hatte ich auch meinen Notizblock ? mitgenommen ?.
Ich konnte mich nicht satt sehen und notierte alles in meinen Block ?.

So, jetzt kommt der wissenschaftliche Teil ?

Die Maya lebten in Tazumal (dieser Tempelstadt) vom Jahr 420 bis 1100.
Der Gott des Feuers hieß bei ihnen Huehueteotl .
Ihre Schrift war auch als Glyphen bekannt ?✨

Die Maya benutzten nicht wie wir die 10 sondern die 20 als Basis und konnten mit Hilfe der 3 Kalender (Wahrsagekalender‚ Sonnenkalender und Kalender der langen Zählung) Sonnenfinsternisse vorhersagen.
Sie hatten große Angst vor dem Sonnengott Kimitschkakmo: sie dachten, er würde sich bei Sonnenuntergang in einen Jaguar verwandeln.
Außerdem,so dachten sie: Erde ? =Schildkrötenpanzer mit heiligem Kapok-Baum, der den Himmel ? trägt.
Am 21.12.2012 hörte der alte Maya-Kalender auf und wahrscheinlich haben die Maya für dieses Datum den Weltuntergang festgelegt.

Viel von diesem Wissen erfuhr ich bei der Maya-Ausstellung.
Am spannendsten fand ich die Götter und Kalender!

3 Antworten auf „Zeitreise zu den Maya“

  1. Liebe Emilia,
    Dein toller Bericht über die Mayas hat uns fasziniert. Du hast das so toll beschrieben, die schönen Bilder die Du dazu gemalt hast und auch Dein offensichtliches Interesse an dieser untergegangenen Kultur hat uns begeistert.
    Liebe Grüße an die ganze Familie kommen
    von Oma Tine und Opa Ebs

  2. Liebe Emilia!
    Danke für deinen lebhaften und interessanten Bericht! Es ist toll, eure schönen Fotos zu sehen! Leonards Haare sind ja ganz hell geworden!
    Wann kommt ihr denn zurück? Oder kommt ihr überhaupt noch zurück??? Wir freuen uns schon sehr auf euch!
    Dickes Bussi an alle, eure Tini

  3. Hallo Emilia, beinahe hätte ich deinen Bericht, diesmal über dazumal in Tazumal wieder verpaßt. Ich hatte wegen eurer baldigen Abreise gedacht, ihr hättet alle gar keine Zeit mehr DAFÜR, weil ihr so viel Schönes und Interessantes erlebt.
    Was du und wie du das alles geschildert hast finde ich toll und hat mich einfach begeistert, vom Zahlensystem bis zu den Ohrstöpseln!
    Ich freue mich schon, wenn ihr alle wieder in Deutschland seid und so Vieles zu erzählen habt und ich euch umarmen kann!
    Liebe Grüße für euch alle
    von Opa Sigi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.