Kleine Mitbewohner

Etwas harmlosere Bewegungen als die bisher beschriebenen  finden in unserem Bad statt. Es ist ein Freiluftbad, die Wände bestehen aus einzementierten Flaschen.

Jeden Abend, wenn wir ins Bad kommen, empfangen uns mindestens 3 Mini-Frösche im Waschbecken und einige an der Wand. Sie sehen sehr süß aus, machen lustige Geräusche und können unheimlich weit hüpfen.
Seit wir wissen, dass sie nicht giftig sind, stören sie uns auch gar nicht mehr.
Inzwischen freue ich mich schon darüber, wenn sie neugierig aus dem Abfluss klettern und mir beim Zähneputzen zuschauen.

~ ~ ~ ~ ~

Auf dem kurzen Weg zum Strand gibt es eine kleine Hütte – ganz typisch gebaut: links und rechts Verstau-Gebäude, in der Mitte ein Durchgang und vorne eine Terrasse.
Ein „Strand-Haus“.

Die Hütte hier ist sehr alt und in ihren morschen Gehölzern lebt eine Iguana-Familie (Leguane).

Jedesmal auf dem Weg zum Strand halten wir nach ihnen Ausschau. Es ist schön, sie zu beobachten!

2 Antworten auf „Kleine Mitbewohner“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.